Nebensaison

By , 02/07/2012 10:05

Das Hobby zum Beruf zu haben und den Beruf zum Hobby, kann gefährlich sein. Das dürften all diejenigen bestätigen können, die nicht wissen, wann genug ist. Aber nicht ausbrennen möchte ich, sondern brennen für etwas. Das setzt genügend Sauerstoff-Nachschub voraus, und den hole ich mir beim freien Schreiben, hie und da – und, immer, in der Musik: ich höre sie, ich sammle sie, und seit Frühling spiele ich sie auch wieder.

Meine Gitarre, logisch: Holz!, ist zum Glück genauso geduldig wie meine Nachbarn: immer wieder einmal ein unreiner Akkord? Wird verziehen. Sonntägliches Üben? Passt schon. Ein Weihnachtslied im Sommer? Nur zu. Und so kann es vorkommen, dass ich, wenn mir das aufgegebene Übungsmaterial fad wird, in Eigenregie ein paar schöne 3/4- bzw. 6/8-Zupfmuster einstudiere. Anhand von “Stille Nacht”. An einem Sonntag. Im Juli. [1]

Aber – abgesehen davon, dass Weihnachten für mich sowieso immer “stattfindet”: Solcherlei antizyklisches Verhalten ist wohl auch angezeigt, wenn es an Heiligabend etwas werden soll mit dem Einmannorchester vor versammelter Familienschar. Man will sich ja nicht blamieren!

[1] Ich befinde mich damit immerhin in bester Gesellschaft: Gordon Lightfoot hat seinen “Song for a Winter’s Night” ja auch, “leichtfüssig”, wie es der Name sagt, eines stürmischen Juliabends geschrieben, Elvis “Blue Christmas” u.a. einmal an einem Konzert im Memphis-Juli gesungen. (Naja: “Juli” und “Yuletide” – passt eigentlich bestens!)

One Response to “Nebensaison”

  1. Hans Hänni says:

    Lieber Reto, Weihnachtslieder und -texte im Sommer: für mich kein Problem. Ohne mich mit Gordon Lightfoot auf eine Stufe stellen zu wollen: Ich habe auch mal in den Sommerferien am Strand in Südfrankreich – damals machte ich noch solche Ferien – ein Weihnachtsspiel für die Schulklasse meiner Frau geschrieben. Es wurde dann zeitgerecht in der letzten Dezemberschulwoche aufgeführt.
    Und schliesslich hält sich auch die Konsumgesellschaft nicht an die Saison: Trauben an Weihnachten, Erdbeeren und Spargeln im Februar, Start der Weihnachtsartikelverkäufe Ende September etc.
    Also nur zu mit Weihnachten im Sommer, aber nicht ausschliesslich…

Leave a Reply to Hans Hänni

Panorama Theme by Themocracy